Expertentipps für Ihre Geschäftspartnerüberprüfung: Gerüchte über Geschäftspartner validieren

Teil 4 - So sollten Sie handeln, wenn Sie ein kursierendes Gerücht über einen Geschäftspartner validieren möchten.

Foto Salvatore Saporito, LexisNexis GmbH

Wenn Ihr Geschäftspartner im Rahmen Ihres Due Diligence Prozesses mit Sanktionslisten abgeglichen wurde und keine Treffer gefunden wurden, empfehlen wir Ihnen, abhängig von dem zugeordneten Risikoniveau, einen zusätzlichen Check durchzuführen, damit Sie kursierende Gerüchte über mögliche Ereignisse in Verbindung mit Korruption, Bestechung, Geldwäsche oder Kinderarbeit validieren können. So minimieren Sie Risiken, die von der Zusammenarbeit mit diesem Partner ausgehen können.

Sie können kursierende Gerüchte natürlich mithilfe eigener, interner Quellen und durch eine Recherche in öffentlichen Suchmaschinen verifizieren.

Besonders effizient ist aber der Einsatz eines Tools, das eine umfassende Reihe an internationalen Quellen in einem Schwung überprüft, einschließlich internationaler und nationaler Nachrichtenquellen, Firmeninformationen sowie Watchlisten, PEP-Listen und internationaler Rechtsurteile.

Durch die Due Diligence Checks gegen eine größere Menge an Quellen innerhalb eines einfach zu bedienenden Online-Tools können Sie sicherstellen, dass Sie eine umfassendere Suche über Sanktionslisten hinaus abdecken. So können Sie möglicherweise Treffer anhand sogenannter „Negative News", also Meldungen, die der Wirtschaftskriminalität zugeordnete Schlagwörter enthalten, oder zu Gerichtsverfahren finden. Solche Treffer dienen als Frühwarnsignal.

Zentrale Quellen zur Geschäftspartnerüberprüfung 

Außerdem kommen Sie mithilfe eines professionellen Recherche-Tools direkt Ihrer Sorgfaltspflicht nach, da Sie Ihre Suche speichern und dokumentieren können.

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie eine solche Recherche mit LexisNexis durchführen können, lade ich Sie ein, das Video „Wie kann ich mit Lexis Diligence® Geschäftspartner überprüfen" anzuschauen oder im Rahmen einer individuellen Online-Demo mehr zu erfahren.


Zur Person

Salvatore Saporito ist Business Development Manager Risk & Compliance und seit 2003 bei der LexisNexis GmbH. Er studierte an der Universität zu Köln Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaftslehre) mit dem Abschluss Diplom-Kaufmann. Er ist Mitglied im Deutschen Institut für Compliance (DICO), im österreichischen Compliance Praxis Netzwerk sowie im American Chamber of Commerce. Salvatore Saporito ist regelmäßig Referent zum Thema Geschäftspartnerüberprüfung.

Diesen Blog-Beitrag teilen:


Melden Sie sich zum zweimonatlich erscheinenden LexisNexis Newsletter an.