Geschäftspartnerüberprüfung: Wissen, mit wem Sie Geschäftsbeziehungen eingehen

Teil 1 der Video-Reihe „Herausforderungen bei der Informationsbeschaffung“

In unserer neuen Reihe der Video-Kurzinterviews mit Michael Krake, Geschäftsführer der LexisNexis GmbH, befassen wir uns mit verschiedenen Themen rund um die Informationsbeschaffung.

Im ersten Teil erläutert Michael Krake, welche Risiken Unternehmen durch internationale Geschäftsbeziehungen eingehen. Nur durch die strukturierte und regelmäßige Überprüfung neuer und bestehender Geschäftspartner können Unternehmen das Risiko reduzieren, mit Korruption, Geldwäsche oder sonstigen Arten von Wirtschaftskriminalität in Verbindung gebracht zu werden. Unternehmen können durch Geschäftspartnerüberprüfung nicht nur sicherstellen, nationalen und internationalen Gesetzen und Richtlinien gerecht zu werden, sondern können im Falle eines Audits auch ihre Due Diligence Überprüfung belegen.

Im Video erklärt Michael Krake, wie sich Unternehmen vor finanziellen Risiken, Haftungsrisiken und Reputationsschäden schützen können, indem sie sich auf valide Quellen verlassen.

Weitere Blogbeiträge zum Thema Geschäftspartnerüberprüfung:


Zur Person

Michael Krake ist seit 1998 im Reed Elsevier Konzern tätig. Nach mehreren Positionen für LexisNexis im Ausland ist der ausgewiesene Informationsexperte seit 2010 Geschäftsführer der LexisNexis GmbH. Er studierte an der Universität Bonn Nordamerikanische Regionalwissenschaften sowie in Köln Informationswissenschaften. Er ist Mitglied im American + British Chamber of Commerce.

Diesen Blog-Beitrag teilen:


Melden Sie sich zum zweimonatlich erscheinenden LexisNexis Newsletter an.