Lassen Sie Ihre nächste Geschäftsentscheidung nicht von mangelhaften oder fehlenden Informationen beeinflussen

Foto Miki Vayloyan, LexisNexis GmbH

Der Begriff Fake News ist in aller Munde, niemand wundert sich mehr über journalistische Falschmeldungen. Auch folgenschwere Entscheidungen aufgrund fehlerhafter oder mangelnder Informationen sind nichts Neues mehr für die Geschäftswelt. Manche Entscheidungsträger haben eine Art sechsten Sinn für Einzelheiten, die nicht stichhaltig erscheinen. Vielen jedoch fällt es schwer, fundierte Inhalte zuverlässig von zweifelhaften Berichten zu unterscheiden. Obgleich wir im Allgemeinen davon ausgehen, dass Journalisten Zugriff auf die bestmöglichen Informationen haben, können selbst sie sich von scheinbar harmlosen Kleinigkeiten in die Irre führen lassen, wenn sie aus dem Zusammenhang gerissen werden. Wie können Sie sich sicher sein, dass die Details, die Sie für Ihr Unternehmen anführen, zuverlässig und korrekt sind und Ihnen somit dabei helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen? Folgend einige Aspekte, die Sie dabei berücksichtigen sollten:

  • Qualität der Suchergebnisse
  • Wichtigkeit einer vertrauenswürdigen Plattform
  • Freiheit, mit passenden Tools zu recherchieren, auf die Sie sich verlassen können

Gefahren der Online-Suche

Google und andere Suchmaschinen bieten Ihnen eine endlose Fülle an Informationen zu jedem gegebenen Thema. Allerdings können die Informationen, die Sie darüber erhalten, durchaus fragwürdigen Inhalts sein, sofern Sie sich nicht innerhalb eines sicheren und klar definierten Ökosystems von vertrauenswürdigen Websites bewegen. Angesichts der unzähligen Inhalte, die hauptsächlich in der Hoffnung verbreitet werden, bei den Suchergebnissen auf die erste Seite zu kommen, können Sie kaum davon ausgehen, dass die ersten Ergebnisse Ihrer Suche die Basis für eine valide journalistische Recherche darstellen. Führende Rechercheure haben darauf hingewiesen, dass Google und andere Suchmaschinen ihre Aufgabe zwar darin sehen, Informationen bereitzustellen, aber nicht unbedingt gerade die spezifischen Inhalte liefern, die Sie benötigen, um gute Entscheidungen zu treffen. Falsche Informationen können langfristige Folgen für Ihre Karriere, Ihr Unternehmen und sogar für Ihr Land haben. Selbst so angesehene Plattformen wie die New York Times waren in letzter Zeit gelegentlich dazu gezwungen, Inhalte zu revidieren. 

Vertrauenswürdige Rechercheplattformen

Eine der besten Möglichkeiten, die Stichhaltigkeit von Informationen umgehend zu prüfen, besteht darin, eine vertrauenswürdige und geprüfte Rechercheplattform zu finden. Mit einem guten Recherche-Tool wie Nexis® erhalten Sie die benötigten Informationen aus validen Print- und Onlinequellen, anstatt sich auf fragwürdige Angaben verlassen zu müssen, die Sie im Open Web finden. Hinzu kommt, dass inzwischen mehr und mehr Informationen von einer Paywall geschützt sind und daher nicht mehr im selben Umfang für Suchanfragen gelistet werden, wie das noch vor wenigen Jahren der Fall war. Das führt dazu, dass Sie im Open Web immer weniger zuverlässige Inhalte finden und unter Umständen gerade die für Sie relevanten und exakten Ergebnisse bei Ihrer nächsten Google-Suche fehlen. 

Recherche, auf die Sie sich verlassen können

Wenn Ihre Entscheidungen davon abhängen, ob die Informationen, die Sie sammeln oder an Dritte weiterleiten, zutreffen oder nicht, dann müssen Sie sich sicher sein können, dass Sie dafür die qualitativ hochwertigsten Inhalte verwenden, die Sie finden können. Wir suchen aktiv nach den besten verfügbaren Inhalten, verfasst von Koryphäen auf dem jeweiligen Gebiet. Bei uns suchen Sie nicht einfach nur nach Zusammenfassungen aus dem Open Web und müssen darauf hoffen, dass der Artikel, den Sie auf einer durch eine Paywall geschützte Website kaufen, auch wirklich die Informationen beinhaltet, die Sie benötigen, um Ihr Projekt bis zum Ende durchzuführen. Stattdessen können Sie bei der Suche je nach Bedarf in die Breite oder in die Tiefe gehen und sich dank unserer proprietären SmartIndexing®-Technologie sicher sein, dass Sie genau das finden, wonach Sie suchen.

Holen Sie sich die Hilfe und Unterstützung, die Sie verdienen, damit Ihr nächstes Projekt alle Erwartungen übertrifft. Halten Sie sich nicht mit Entscheidungen auf, die auf Grundlage falscher Daten getroffen wurden. Verbreiten Sie keine Informationen, die sich später als fehlerhaft erweisen. Mit LexisNexis lassen Sie die verwirrende Fülle an unnötigen Informationen hinter sich und erhalten die überzeugenden und exakten Inhalte, die Sie brauchen, um wichtige geschäftliche Entscheidungen mit bestem Wissen und Gewissen treffen zu können. 

Drei Optionen, um diese Information sofort anzuwenden

  1. Hier finden Sie Tipps! Laden Sie sich das LexisNexis Whitepaper herunter: Schlechte Recherche und ihre Folgen: Vier Möglichkeiten, Opfer falscher Informationen zu werden
  2. Erfahren Sie mehr dazu, wie Sie mit Nexis® Ihre Recherche absichern können.
  3. Beschränken Sie sich nicht nur auf die ad-hoc-Recherche, sondern bleiben Sie auf dem Laufenden. Informieren Sie sich über unsere Lösungen zur Medienbeobachtung und Social Listening.

Zur Person

Miki Vayloyan ist seit 2013 bei der LexisNexis GmbH beschäftigt und als Business Development Manager Media Intelligence innerhalb der DACH Region tätig. Ihr Beratungsschwerpunkt liegt im Bereich der (Social-) Medienbeobachtung: vom professionellen Monitoring, der Evaluation, zu Analysen und Insights sowie geeigneten Kommunikationskanälen. Seit Oktober 2016 ist sie außerdem Präsidentin des Schweizerischen Verbands für Marktbeobachtung, Wettbewerbsanalyse und Strategieplanung - Swissintell.

Diesen Blog-Beitrag teilen:


Melden Sie sich zum zweimonatlich erscheinenden LexisNexis Newsletter an.

Blog-Alert abonnieren

Wir informieren Sie automatisch
über neue Blogbeiträge.

Blog durchsuchen

Blog durchsuchen

Sortieren

Nach Kategorie