Was die Medien im politischen Sommerloch beschäftigte.

Mit den Sommerferien endete letzte Woche auch die Zeit des politischen Sommerlochs. Gerüchte und Diskussionen über Belanglosigkeiten beschäftigen jedes Jahr erneut die Medien. Neben dem Scherz eines Abgeordneten, Mallorca zum 17. deutschen Bundesland zu machen, der von den Medien 1993 als ernst gemeinter Vorschlag diskutiert wurde, dem Moorhuhnspiel, das im Jahr 2000 die Deutschen von der Arbeit abhielt und dem Vorschlag 2004, ungesunde Lebensmittel höher zu besteuern, schaffen es auch „Problemtiere" immer wieder, zum Sommerlochthema zu werden.

Wir haben zurückgeblickt bis ins Jahr 2006, in dem Bruno der Problembär wochenlang für Aufsehen sorgte. Über die Kuh Yvonne wurde 2011 sogar noch deutlich mehr berichtet. Und in diesem Jahr hat es die Schildkröte Lotti geschafft, deren Ruhm jedoch gerade einmal zehn Tage anhielt (wie die zweite Grafik zeigt). Bruno hingegen taucht auch heute noch gelegentlich in den Medien auf.

Medienpräsenz der Problemtiere während des Sommerlochs 

Kurzer Ruhm für die Schnappschildkröte Lotti 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Natürlich können Sie mit Nexis® und Nexis® Analyser auch die Berichterstattung über Ihr Unternehmen und für Sie relevante Themen analysieren. Kontaktieren Sie uns. Wir zeigen Ihnen gerne, wie es geht.

Diesen Blog-Beitrag teilen:


Melden Sie sich zum zweimonatlich erscheinenden LexisNexis Newsletter an.