Zurück in die Zukunft oder willkommen in einer neuen Realität?

Von Sam Knowles, Gründer & Geschäftsführer von Insight Agents, einer Storytelling-Beratung für Unternehmen und Marken

Nachrichten sind keine feste Konstante und kein endlicher Zustand. Es gibt manche Phasen in der Geschichte, in denen einfach mehr zu passieren scheint als in anderen Zeiten. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts hatte man beispielsweise das Gefühl, dass wir uns weltweit und geopolitisch in solch einer Zeit befinden, in der sich mehr verändert als vorher.

Der Aufschwung sozialer Medien, den insbesondere die Demokratisierung der Mobiltechnik und das rasante Wachstum bei Smartphones möglich gemacht haben, hat natürlich tiefgreifende Auswirkungen auf die Art und Weise, wie Nachrichten gesammelt, geteilt und verbreitet werden. Jeder Mensch mit einem Smartphone und einer akzeptablen 4G- oder WLAN-Verbindung kann als Hobbyjournalist, Blogger oder Vlogger tätig werden. Aber es ist nicht die bloße Präsenz und breite Verfügbarkeit von Technologie und Mitteln zur Datenübertragung, die aus sich heraus mehr Nachrichten produziert.

In den 13 Monaten, seid der Podcast #SmallDataForum auf iTunes verfügbar ist, konnte man den Eindruck gewinnen, wir würden in einer Zeit der ganz großen Nachrichten leben – Big News, hinter denen Big Data stehen. Das EU-Referendum und Trumps Wahlsieg bei der Präsidentschaftswahl in den USA haben die Welt letztes Jahr in ihren datenorientierten Grundfesten erschüttert und die Meinungsforschungs- und Analyticsbranche in tiefe Verzweiflung angesichts ihrer kollektiven Unfähigkeit, Ergebnisse mit Sicherheit vorherzusagen, gestürzt. Wir haben in vergangenen Podcasts diese beiden Abstimmungen gründlich seziert– die Ursachen und Wirkungen, die Rolle von Mikrotargeting in sozialen Netzwerken und das Spektrum aufstrebender Einflussfaktoren wie Cambridge Analytica.

Dann schienen sich die Dinge wieder zu „normalisieren", mit der Ablehnung von Extremisten in den Niederlanden und dem Siegeszug der Vernunft in Frankreich durch den Wahlerfolg des politischen Durchstarters Macron. Und als wir gerade dachten, wir wären zurück in einer Welt der vorhersehbaren Rationalität, stolperten wir wieder über Dan Ariely: Theresa May prahlerischer Plan, einen Erdrutschsieg für eine „sichere und stabile" Führung während der Brexit-Verhandlungen einzufahren, brach wie ein Kartenhaus zusammen und endete mit einer schallenden Ohrfeige und politischem Chaos. Ja, die Konservativen gewannen – wie die Meinungsmacher vermutet hatten – die meisten Sitze und die meisten Stimmen. Aber einen zwanzigprozentigen Vorsprung in den Umfragen vor einem Jeremy Corbyn zu verspielen war doch eher leichtsinnig. Es sei denn natürlich, die Wähler haben ihn tatsächlich getroffen und erlebt, ungefiltert.

In der letzten Folge des Podcasts #SmallDataForum haben meine Kollegen Thomas Stoeckle, Neville Hobson und ich die letzte große Nachricht mit unserer gewohnten Gründlichkeit unter die Lupe genommen. Es wird engagiert über alte versus neue Medien diskutiert, wobei die konservativen traditionellen Medien (insbesondere die Presse) augenscheinlich wenig mehr sind als ein Resonanzkörper ihrer selbst. Des Weiteren wird über die unbefangene Verwendung von sozialen Netzwerken und Meinungsmachern, um junge Wähler anzusprechen, diskutiert. Genau die jungen Wählerinnen und Wähler, die bei den beiden Umfrage-Erdbeben 2016 größtenteils unbeachtet blieben und die traditionelle Medien immer schwieriger fassen können.

Die kumulative Wirkung von Big News auf den einzelnen Menschen und ganze Gesellschaften kann auf Bürger und Gemeinschaften erdrückend und befremdlich wirken. Die überflüssige, unnötige und häufig stiefmütterlich behandelte Unterhauswahl in Großbritannien mag sich für manche wie eine Reise zurück in die Zukunft anfühlen, andere sehen darin den Schritt in eine neue Normalität der vorhersehbaren Irrationalität. Aber egal, wie Sie reagieren oder welche Schlüsse Sie ziehen – die jüngste Folge des Podcasts #SmallDataForum liefert Ihnen in jedem Fall interessante Denkanstöße.

Laden Sie hier die neuste Ausgabe des #SmallDataForum-Podcast herunter.

Diesen Blog-Beitrag teilen:


Melden Sie sich zum zweimonatlich erscheinenden LexisNexis Newsletter an.

Blog durchsuchen

Blog durchsuchen

Sortieren

Nach Kategorie