Financial Times jetzt auch für Kunden von LexisNexis verfügbar.

Zeitungsstapel - Financial Times Thumbnail

London, Juni 2013

LexisNexis®, einer der führenden Anbieter von Inhalts- und Technologielösungen, gab eine Vereinbarung mit der Financial Times bekannt. Alle Abonnenten von Nexis® und LexisNexis® Publisher haben nun die Möglichkeit, Inhalte der Financial Times zu durchsuchen, um relevante Ausschnitte von Überschriften sowie die ersten 140 Zeichen des Artikels abzurufen.

Die Financial Times ist bekannt für ihre preisgekrönten globalen Business-News, aufschlussreiche Meinungen und Expertenanalysen. Mit mehr als 600 Journalisten, die aus mehr als 50 Ländern weltweit berichten, hat die Financial Times eine so umfassende Berichterstattung wie keine zweite Publikation. Sämtliche Artikel sind vollständig indiziert, um ein Höchstmaß an Präzision und Trefferquoten zu erzielen. Relevante Ergebnisse zeigen die Überschrift sowie eine Vorschau von 140 Zeichen an. Nutzer haben dann die Möglichkeit, den vollständigen Artikel online bei ft.com einzusehen oder erhalten eine Kopie des Printartikels im PDF-Format. Jeden Monaten können bis zu acht Artikel gratis eingesehen werden. Für mehr Artikel muss ein Abonnement mit der Financial Times abgeschlossen werden.

„Die umfassenden Suchergebnisse schaffen einen deutlichen Mehrwert für die Kunden", sagt Caspar de Bono, Managing Director, B2B der Financial Times.

Die neue Funktion ermöglicht allen Kunden von Nexis® und LexisNexis® Publisher eine der führenden Sammlungen lokaler, nationaler und internationaler Premiumquellen – jetzt einschließlich der Überschriften der FT – über eine Benutzeroberfläche zu durchsuchen.

„Unsere gemeinsamen Kunden hatten zuvor bereits die Möglichkeit, vollständige Artikel der Financial Times einzusehen, aber die aktuelle Entwicklung bedeutet nun, dass Überschriften und Artikelausschnitte ab sofort für sämtliche unserer Abonnenten sichtbar sein werden", erklärt Paul Al-Nakaash, Head of Content bei LexisNexis. „Unsere Vereinbarung mit der Financial Times ist ein gutes Beispiel unserer Strategie, die umfangreichste Sammlung an autorisierten Newsquellen anzubieten."

Dieser Zusammenschluss erweitert das Portfolio von LexisNexis an angesehenen Newsinhalten. Alle unsere lizensierten Quellen sind autorisierte Feeds der Herausgeber und können vertrauensvoll zur Entscheidungsunterstützung genutzt werden.

Über LexisNexis

LexisNexis ist ein führender internationaler Anbieter von Informations- und Technologielösungen, mit denen Fachleute aus Unternehmen, Regierungen und gemeinnützigen Organisationen sowie Recht und Wissenschaft fundierte Entscheidungen treffen und bessere Geschäftsergebnisse erzielen können.

Der digitale Pionier hat mit den Angeboten Lexis® und Nexis® als erstes Unternehmen Rechts- und Wirtschaftsinformationen online zur Verfügung gestellt.

Heute unterstützt LexisNexis Experten mit modernster Technologie und Informationen auf höchstem Niveau dabei, schneller, einfacher und effizienter zu arbeiten. LexisNexis arbeitet eng mit den Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass Unternehmen von den Vorteilen der Lösungen profitieren und Risiken abbauen, ihre Produktivität verbessern, ihre Rentabilität steigern und das Wachstum ihres Geschäfts vorantreiben. LexisNexis ist Teil der RELX Group. Mehr als 10.000 Mitarbeiter weltweit bedienen Kunden in über 100 Ländern.

Über die Financial Times

Die Financial Times, eines der weltweit führenden Unternehmen für Wirtschaftsinformationen, ist international anerkannt für ihre Autorität, Integrität und Sorgfalt. Mit dem Angebot an wichtigen News, Kommentaren, Daten und Analysen für die globale Wirtschaftsgemeinschaft, hat die Financial Times eine Kombination aus kostenpflichtiger Print- und digitaler Auflage von mehr als 600.000 (bestätigt durch Deloitte in Q4 2012). Financialtimes.com hat über 328.000 kostenpflichtige Abonnements und die Zeitung hat eine globale Auflage von 256.696 (ABCs, Mai 2013). Der mobile Vertriebskanal der Financial Times wächst kontinuierlich mit inzwischen 34% Website-Traffic auf Financialtimes.com  und 15% der digitalen Abonnements. Die Bildungsangebote der Financial Times werden mittlerweile von 29 der weltweit Top 50 Business-Schools genutzt.

Diesen Blog-Beitrag teilen:


Melden Sie sich zum zweimonatlich erscheinenden LexisNexis Newsletter an.