Content ist das Rohöl des 21. Jahrhunderts

Und wir verarbeiten es weiter

Foto Michael Krake, Geschäftsführer, LexisNexis GmbH

Mit der FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) haben auch unsere Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ab Mitte Oktober wieder Zugriff auf eine der führenden überregionalen deutschen Tageszeitungen. Die FAZ gehört zu den Pressequellen mit einer extrem hohen Glaubwürdigkeit und bietet den Nutzern unserer Recherche-Tools einen echten Mehrwert.

Natürlich ist die FAZ nicht die einzige Quelle, die wir im Laufe dieses Jahres in unser Quellen-Portfolio mit aufgenommen haben. Unsere Content-Spezialisten kümmern sich laufend um die Optimierung unseres Angebots durch die Ergänzung ausgewählter valider und verlässlicher Informationsquellen.

Schwerpunkte in der Content-Erweiterung lagen in diesem Jahr auf russischsprachigen und brasilianischen Quellen. So haben wir mehr als 50 lizensierte russischsprachige Quellen einschließlich des Kommersant und darüber hinaus 400 Nachrichten- und Unternehmenswebsites sowie Websites von Regierungen und Behörden in russischer Sprache in unser Portfolio aufgenommen. In Brasilien haben wir eine Lizenzvereinbarung mit Agencia Estado Ltda über mehrere Publikationen getroffen und unsere Online-Datenbank zusätzlich um zahlreiche brasilianische Websites und Blogs ergänzt.

Außerdem haben wir wichtige Quellen für die Markt- und Wettbewerbsbeobachtung hinzugefügt, wie zum Beispiel von BMI oder WorldBox.

Auch in Zukunft arbeiten wir weiter daran, dass unseren Kunden der Treibstoff für ihre Recherche nicht ausgeht.


Zur Person

Michael Krake ist seit 1998 im Reed Elsevier Konzern tätig. Nach mehreren Positionen für LexisNexis im Ausland ist der ausgewiesene Informationsexperte seit 2010 Geschäftsführer der LexisNexis GmbH. Er studierte an der Universität Bonn Nordamerikanische Regionalwissenschaften sowie in Köln Informationswissenschaften. Er ist Mitglied im American + British Chamber of Commerce.

Diesen Blog-Beitrag teilen:


Melden Sie sich zum zweimonatlich erscheinenden LexisNexis Newsletter an.