3 Tipps, um jederzeit die passenden Inhalte zu finden

Foto Miki Vayloyan, LexisNexis GmbH

Ganz gleich, ob Sie Rechercheprofi, Finanzanalytiker, Versicherungsmakler, Entwickler, Forscher oder Mitarbeiter eines juristischen Teams sind, Recherche ist heutzutage ein fundamentaler Bestandteil professioneller Arbeit. Wir müssen nicht nur wissen, was hier und heute vor sich geht, sondern auch was sich rund um die Welt und im Laufe der letzten zehn Jahre und davor ereignet hat. Erst mit all diesen Perspektiven sind wir in der Lage, unserer Organisation und ihren Stakeholdern wahrhaft relevante und akkurate Informationen für eine bessere Entscheidungsfindung zugänglich zu machen.

Ohne hochwertige Recherchequellen fehlt die nötige Effizienz, um den potenziellen Einfluss der Informationssuche voll zu entfalten.

In der Tat kam eine Studie von IBM zu dem Schluss, dass geringe Informationsqualität Kosten in Höhe von schätzungsweise 3,1 Billionen US-Dollar pro Jahr verursachen, und das allein für Unternehmen in den USA.1

Der Großteil dieser Kosten ergibt sich aus der Zeit, die mit unzutreffenden oder unvollständigen Informationen vergeudet wird, da diese überprüft oder revidiert werden müssen. Und oft genug lassen sich die potenziellen Kosten einer Rufschädigung aufgrund von falschen Informationen oder unzuverlässigen Quellen kaum beziffern. Wir haben drei Tipps zusammengefasst, mit denen Sie sichergehen können, dass Ihre Inhalte zuverlässig und umsetzbar sind und Ihnen einen ganzheitlichen Überblick über das für Sie relevante Thema verschaffen:

Verlassen Sie sich auf die richtigen Quellen

Informationsquellen gibt es heutzutage in Hülle und Fülle. Aber wie können Sie sicher sein, dass sie zuverlässig sind und korrekte sowie aktuelle Daten liefern? Wenn Sie mit verlässlichen lokalen, nationalen oder globalen Nachrichtenquellen wie The New York Times, The Japan Times oder The Daily Mail beziehungsweise Branchenvordenkern und wichtigen Handelspublikationen arbeiten, wissen Sie, dass die Fakten auf gründlicher redaktioneller Expertenarbeit basieren.

Dabei ist es nicht unbedingt nötig, eigenhändig den diesen Top-Quellen hinterher zu jagen. Mit einem Partner, der führende Kanäle für Nachrichten und Geschäftsinformationen für Sie zusammenfasst, können Sie sich Zeit und Mühe sparen, indem Sie täglich oder gar stündlich Zugriff auf die aktuellen Informationen erhalten. Und dabei spielt es keine Rolle, ob die Inhalte ursprünglich öffentlich zugänglich oder hinter Bezahlschranken verborgen sind.

Lassen Sie Ihre Inhalte für Sie arbeiten

Wenn Sie erst einmal mit den richtigen Quellen vernetzt sind, sollten Sie sichergehen, dass Sie die Inhalte auch voll ausschöpfen. Eine Lösung wie Nexis® reichert Ihre Inhalte mit Tags, Indexierung weiteren nützlichen Funktionen an. So können Sie unwichtige Informationen und falsche Treffer schnell und einfach herausfiltern.

Manchmal ist der Ausgangspunkt Ihrer Recherche vielleicht keine bestimmte Suchanfrage. Möglicherweise kennen Sie lediglich das Thema oder die Branche, die Sie unter die Lupe nehmen möchten. Mit umfassenden Suchfunktionen lassen sich Ergebnisse im Hinblick auf einen Bereich oder eine Branche erfassen, selbst wenn der exakte Wortlaut der Suchanfrage nicht auffindbar sein sollte. So erhalten Sie tiefere Einblicke in die Themen, die für Sie wichtig sind. LexisNexis® SmartIndexing™ hilft Ihnen dabei, auf die richtigen Inhalte zuzugreifen und diese schnell zu handfesten Ergebnissen umzusetzen.

Globale Suche

Bei Ihrer Recherche genügt es nicht, sich auf lokale Informationsquellen zu verlassen. Stattdessen sollten sie Zugang zu globalen Inhalten haben, die sich schnell in die von Ihnen bevorzugten Sprachen übersetzen lassen. Indem Sie Lösungen mit maschineller Echtzeit-Übersetzung einsetzen, entgehen Ihnen keine Informationen mehr aufgrund von Sprachbarrieren.

Caryn McEwen, Head of Global Content Operations bei LexisNexis empfiehlt diese simplen 3 Tipps, um Ihre Recherche zu optimieren: „Indem sie ein umfassendes Portfolio von Branchen- und Nachrichtendaten nutzen, können Kunden Erkenntnisse aus verschiedenen Branchen und Regionen gewinnen, und zwar mit so vielen oder wenigen Details, wie sie möchten – alles aus zuverlässigen Quellen und von spezialisierten Anbietern, an einem einzigen Ort zusammengefasst.“

Sind Sie regelmäßig auf valide Informationen angewiesen? Dann sollten Sie eine Lösung wie Nexis® testen, die genau dazu entwickelt wurde, Ihnen zuverlässige Inhalte bereitzustellen.

Haben Sie bei Ihren Recherchen mit Hindernissen zu kämpfen? Sprechen Sie noch heute mit einem Experten und lassen Sie sich helfen, diese Hindernisse zu überwinden.


Zur Person

Miki Vayloyan ist seit 2013 bei der LexisNexis GmbH beschäftigt und als Business Development Manager Media Intelligence innerhalb der DACH Region tätig. Ihr Beratungsschwerpunkt liegt im Bereich der (Social-) Medienbeobachtung: vom professionellen Monitoring, der Evaluation, zu Analysen und Insights sowie geeigneten Kommunikationskanälen. Seit Oktober 2016 ist sie außerdem Präsidentin des Schweizerischen Verbands für Marktbeobachtung, Wettbewerbsanalyse und Strategieplanung - Swissintell.


Quellen

1 Bad Data Costs the U.S. $3 Trillion Per Year, Harvard Business Review, 22.09.2016

Diesen Blog-Beitrag teilen:


Blog-Alert abonnieren

Wir informieren Sie automatisch
über neue Blogbeiträge.

Blog durchsuchen

Blog durchsuchen

Sortieren

Nach Kategorie