Anforderungen zur Auftragsverarbeitung nach der neuen DSGVO

Mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt die das neue europäische Datenschutzrecht auch in Deutschland in Kraft. Viele der DSGVO-Anforderungen sind deutschen Unternehmen schon bekannt. Denn im europäischen Vergleich war das bisher gültige BDSG bereits sehr umfassend. Insbesondere die Anforderungen zur Auftragsverarbeitung (im BDSG Auftragsdatenverarbeitung) bleiben auch im neuen Datenschutzrecht erhalten. Neu sind jedoch die möglichen Konsequenzen für Unternehmen bei nicht Beachtung oder Verstoß.

Kern der Auftragsverarbeitung ist die Verantwortung des Unternehmens für die Sicherheit der personenbezogenen Daten, wenn diese „im Auftrag“ verarbeitet werden. In der Praxis sind damit Fälle beschrieben, in denen Dienstleister, Outsourcing-Partner oder Lieferanten personenbezogene Daten eines Unternehmens verarbeiten. Um die Anforderungen zur Auftragsverarbeitung zu erfüllen, muss ein Unternehmen ein wirksames System zur Identifikation und Prüfung von Lieferanten im Einsatz haben. Natürlich sollten diese Prozesse kosteneffizient erfolgen und vor allem die Zusammenarbeit mit Partnern nicht verzögern.

In diesem Webinar möchten wir aufzeigen, wie ein pragmatisches und wirksames System aufgesetzt werden kann, welches die DSGVO-Anforderungen zur Auftragsverarbeitung erfüllt. Vorab können Sie mit der kostenlosen Gap-Analyse zur DSGVO den aktuellen Stand Ihrer Datenschutzorganisation ermitteln. Das Gesetz betrifft nicht nur Unternehmen, die personenbezogene Daten von Kunden verarbeiten, sondern auch solche, die personenbezogene Daten außerhalb der EU exportieren. Alyne bietet Ihnen daher eine kostenlose Gap-Analyse, um Ihre Datenschutz-Prozesse und Ihr DSGVO Management zu bewerten. Sie erhalten nach Anmeldung zum Webinar eine unverbindliche Einladung von Alyne, an der Analyse teilzunehmen.



Jetzt kostenfrei anmelden

Referent & Moderator

Karl Viertel, CEO, AlyneReferent:

Karl Viertel ist der CEO und Gründer von Alyne. Er verantwortet Alynes Vertriebsaktivitäten sowie die Entwicklung und Pflege der Control Statement und Risikobibliotheken.
Vor der Gründung von Alyne lieferte er Lösungen für IT-Sicherheit, Risikomanagement und Governance an führende Unternehmen in Europa, Amerika und Asien als Director bei Deloitte & Touche in München und Melbourne. Er begann seine Karriere mit der Umsetzung komplexer IT-Programme für europäische Banken bei Accenture.
Karl Viertel ist Absolvent der Universität Regensburg mit einem Diplom der Wirtschaftsinformatik.

Moderator:Salvatore Saporito, LexisNexis

Salvatore Saporito ist Teamleiter Europa Risk & Compliance und seit 2003 bei der LexisNexis GmbH. Er studierte an der Universität zu Köln Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaftslehre) mit dem Abschluss Diplom-Kaufmann. Er ist Mitglied im Deutschen Institut für Compliance (DICO), dem Berufsverband der Compliance Manager (BCM), in der DGI Fachgruppe Compliance sowie im österreichischen Compliance Praxis Netzwerk. Salvatore Saporito ist regelmäßig Referent zum Thema Geschäftspartnerüberprüfung.



Jetzt kostenfrei anmelden

Das sagten bisherige Teilnehmer über LexisNexis Webinare

Vielen Dank! Sehr guter Vortrag, gute Geschwindigkeit, angenehme Sachlichkeit.

Gutes Instrument für Weiterbildung.

Hohe Aktualität, guter Referent.

Sehr informativ und gutes Format.

Thema wurde gut strukturiert und verständlich angeboten.

Eine sehr gute Einrichtung! Vortrag war sehr aufschlussreich und hilfreich!

Praktische Form des 'Lernens' - Danke!

Sehr gute, zeitschonende und informative Art des Informationsaustausches - Danke und weiter so.

Kontaktieren Sie uns
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück!
  • Haben Sie Fragen zum Thema oder an unseren Referenten?
  • Haben Sie Ideen oder Anregungen für zukünftige Webinarthemen?
  • Möchten Sie selbst in einem unserer Webinare über ein Thema referieren?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!